Top-5 kostenlose SEO-Tools
 

Top-5 kostenlose SEO-Tools

Im SEO gibt es verschiedene Hebel, um die Keyword-Rankings der eigenen Webseite nach vorne zu bringen. Um sich die eigene Arbeit etwas zu erleichtern gibt es Tools, die dabei helfen. In diesem Artikel stellen wir folgende kostenlose SEO-Tools vor:

Google Search Console

Mit der Google Search Console, ehemals Google Webmaster Tools, wird man direkt seitens Google über die Qualität der eigenen Webseite informiert. Hier werden unter anderem Informationen zu 404-Fehlern, Crawling-Status, blockierter Ressourcen ausgegeben. Zudem bekommt man einen Überblick zu Klickzahlen, Impressionen und Positionen zu wichtigen Keywords. Das kostenlose Tool ist für alle Webmaster frei zugänglich. Unter https://www.google.com/webmasters/ kann man die eigene Webseite eintragen. Google zeigt daraufhin mehrere Möglichkeiten zur Bestätigung der Inhaberschaft. Nach der Implementierung fließen die Daten zur Auswertung ein.

Besonders nützlich: Über alle wichtigen Ereignisse der Website betreffend, wird der Webmaster über „Benachrichtigungen“ informiert. Hier erfährt man schnell, ob die eigene Seite gegen Richtlinien verstößt und mit einer Penalty abgestraft wird.

SEO Screaming Frog

Der SEO Screaming Frog ist der Klassiker unter den SEO-Technik-Tools. Unter https://www.screamingfrog.co.uk/seo-spider/ kann man sich das Tool herunterladen und auf dem Desktop installieren. In der kostenfreien Version können bis zu 500 URLs gecrawlt und analysiert werden. Screaming Frog stellt eine Vielzahl an SEO-Informationen nach dem Crawl bereit:

  • Status Codes
  • Titles
  • Meta-Descriptions
  • Canonicals
  • Noindex-Attribut
  • Bildauszeichnung
  • uvm.

Gerade die Vielzahl an relevanten Informationen macht den beliebten Screaming Frog zu einem mächtigen und unverzichtbaren Analyse-Werkzeug für die Suchmaschinenoptimierung.

Ryte Free

Das Analyse-Tool Ryte ist ein weiteres Highlight, welches wir für umfassende Datenerhebungen empfehlen können. Die erhobenen Daten werden dabei in drei Hauptkategorien gegliedert:

  • Strukturelle Optimierung
  • Content Optimierung
  • Technik Optimierung

Der Webmaster wird über den Optimierungsgrad des jeweiligen Bereichs in Kenntnis gesetzt. Mit Hilfe dieses Tools können Problembereiche schnell identifiziert sowie Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Für kleine Webseiten steht eine kostenfreie Version mit bis zu maximal 100 Unterseiten zur Verfügung. Unter https://de.ryte.com/product/free/ kann man sich hierfür registrieren lassen.

Folgende Funktionen stehen in der freien Version zur Verfügung:

  • Projekt-Dashboard: Hier stehen auf einem Blick umfassende Informationen über den Zustand der eigenen Webseite zur Verfügung.
  • Website-Success: Eine Auflistung und Gliederung wichtiger technischer sowie struktureller SEO-Aspekte inklusive der Optimierungspotentiale.
  • Content-Success: Für die Content-Optimierung hilfreich, lassen sich wichtige themenspezifische Keywords identifizieren, die zu einem guten Ranking beitragen können.

Sistrix Smart

Ein weiteres All-in-One SEO-Paket erhalten Suchmaschinenoptimierer mit dem Sistrix-Analyse-Tool. Als besonderes Markenzeichen gilt hier der Sichtbarkeitsindex. Aus einem Pot mit 500.000 Begriffen sowie Begriffskombinationen werden die Rankings einer Domain nach Gewichtung berechnet – der Indexwert setzt sich dabei aus der Summe aller Top-100 Rankings einer Domain zusammen.

Die kostenlose Variante kann unter https://www.sistrix.de/smart/ bezogen werden und trägt die Bezeichnung „Sistrix Smart“. Zwar steht dieser Sichtbarkeitsindex in der kostenlosen Version nicht zur Verfügung. Es lassen sich dennoch bis zu 100 Keywords definieren, mit denen ein persönlicher Sichtbarkeitsindex errechnet wird. Damit lässt sich die Performance für relevante Suchbegriffe über den Zeitverlauf verfolgen.

Darüber hinaus stehen zahlreiche weitere Daten zu Analysezwecken zur Verfügung:

  • Hinweise zu Statuscodes einzelner Unterseiten
  • Meta-Angaben wie Title sowie Description
  • Hinweise zu nicht-indexierbaren Inalten
  • uvm.

Pingdom

Ein SEO-Faktor, welcher immer mehr an Relevanz gewinnt, ist die Ladegeschwindigkeit von Webseiten. Unter den zahlreichen Tools ist Pingdom besonders hervorzuheben. Pingdom gibt es in einer kostenfreien Version und eignet sich hervorragend zur detaillierten PageSpeed-Messung. Unter folgender Adresse https://tools.pingdom.com/ lässt sich die zu testende URL eingeben. Wichtig ist es für die Messung im nächsten Schritt, den nächstgelegenen Server anzugeben – und der Test kann beginnen.

In der Zusammenfassung lässt sich der Performance-Grad der getesteten Seite, die Anzahl der Requests sowie die Seitenladegeschwindigkeit ermitteln. Zudem stehen u.a. folgende Daten für Analyse-Zwecke zur Verfügung:

  • Die Anzahl der Redirects
  • Die Anzahl der verwendeten JavaScript sowie CSS-Dateien
  • Status bezüglich Browser Caching
  • uvm.

Pingdom gibt dabei detailliert den Status quo der eigenen Webseite wieder und schlägt dabei wichtige Optimierungspotentiale vor.

Top-5 kostenlose SEO-Tools – Unser Fazit

Mit den kostenfreien Tools lassen sich nahezu alle relevanten SEO-Aspekte analysieren. Vor allem die Google Search Console gehört dabei zur Grundausstattung für jeden Webmaster und steht unabhängig von der Websitegröße für jedermann zur Verfügung. Da jedes Tool eigene Crawl-Techniken einsetzt, ist ein kombinierter Einsatz diverser Tools zu empfehlen.

Haben Sie Fragen zu den hier vorgestellten Tools oder allgemein zum Thema SEO? Kontaktieren Sie uns – wir unterstützen Sie gerne!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin über Ihren Account Manager bei schalk&friends oder via – Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt
SocialMedia

schalk&friends

Lindwurmstraße 124

D- 80337 München

Work +49 (89) 44 23 58-0

Fax +49 (89) 44 23 58-20

vCard exportieren

Zur Kartenansicht

  • Kontaktformular
    • Rückruf gewünscht?
    •   ja