Skip to content

Mit Yoga fit im Homeoffice

eine Person
Judith Koller
29. April 2021

Unsere Yoga-Lehrerin Claudia fördert die Gesundheit der schalk&friends-Kollegen. Lassen auch Sie sich von ihren Tipps inspirieren!

Von zu Hause aus Yoga online zu praktizieren ist mittlerweile für viele schon „normal“ geworden. Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Plattformen und Yoga-Schulen, die dies anbieten. Sei es bei einem/r Lehrer/in, den/die man schon kennt, oder indem man neue Lehrer und ihren Stil entdeckt. Wir haben uns für Claudia entschieden:

„Ich finde es großartig, wenn der Arbeitgeber die Initiative ergreift und seinen Mitarbeitern Online-Kurse anbietet, die ihre Gesundheit unterstützen. Gerade in dieser Zeit, wo so viele Menschen im Homeoffice sitzen, ist bewusste Bewegung wichtig.
Dies ist auch der Leitung von schalk&friends klar geworden, und so unterrichte ich nun aus meinem Yoga-Studio auf Mallorca die Mitarbeiter in München. Einmal in der Woche treffe ich das Team von schalk&friends und lade die Teilnehmer ein, in dieser Zeit „in sich hinein zu spüren“. In der Yogastunde geht die Achtsamkeit zur Atmung und in den Körper, der Geist beruhigt sich und man spürt wieder mehr Vitalenergie.
Ich würde mir wünschen, dass mehr Firmen diese Idee übernehmen und dadurch die Gesundheit ihrer Mitarbeiter unterstützen“ so Claudia.

Falls Sie noch keine Erfahrung mit Yoga gemacht haben, aber Lust verspüren, etwas für und mit Ihrem Körper zu machen, Ihren Geist und die Emotionen zu beruhigen, wäre die Yoga-Praxis ein wunderbarer Einstieg.

Hier gleich ein paar konkrete Vorschläge unserer Yoga-Lehrerin:

Eine Atemübung zum Wachwerden: Die aktive Atmung. Im Sitzen, Rücken lang, Brustkorb geöffnet, bringen Sie Ihre Arme gebeugt auf Schulterhöhe, ziehen Ihre Schultern nach hinten und etwas nach unten. Nun tief in den Brustkorb einatmen. Langsam ausatmen und die Unterarme zueinander bringen. Dann wieder tief einatmen und Arme/Brustkorb öffnen usw. Das Tempo langsam steigern (insgesamt 10x langsam, 10x schneller, mit tiefer und bewusster Atmung).

Eine Atemübung zum Beruhigen: Eine vereinfachte Wechselatmung. Im Sitzen, Rücken lang, Brustkorb geöffnet, schließen Sie mit dem rechten Daumen Ihren rechten Nasenflügel und atmen links ein. Schließen Sie nun auch den linken Nasenflügel mit dem Ringfinger, halten kurz den Atem an (bis zu 5 Sekunden), dann öffnen Sie den rechten Nasenflügel, um ganz langsam auszuatmen. Dann rechts wieder einatmen, beide Seiten schließen, halten, links öffnen und langsam ausatmen. Das können Sie mehrmals wiederholen, für Anfänger 5 Runden, dann langsam steigern.

Eine Übung, um etwas loszulassen: Stellen Sie sich mit den Beinen hüftbreit auseinander hin, die Knie leicht angebeugt, bringen Sie Ihren Oberkörper in eine Vorwärtsbeuge, halten Sie Ihre gegenüberliegenden Ellbogen mit den Händen. Atmen Sie durch die Nase tief ein und durch den Mund vollständig aus, Unterkiefer bleibt locker. Diese Atmung mehrmals wiederholen, mindestens 3x. Am Ende Hände loslassen und Arme, Schultern, Kopf ausschütteln. Dann achtsam, mit gebeugten Beinen (!) aus der Beinkraft heraus Wirbel für Wirbel hochrollen, am Ende erst Schultern und Kopf anheben. Im Stehen kurz nachspüren.

Ich wünsche Ihnen gute Energie, Entspannung und Achtsamkeit dabei!

Claudia Hubberten unterrichtet seit 2007 Yoga auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Sei es online, für Sie privat oder für Ihr Team, oder bei Ihrem nächsten Urlaub live auf Mallorca. Mehr Informationen unter www.yoga-mallorca.com

Aktuelle Artikel

Alle Artikel
#EssentialReads
Oktober – Winter is coming
Elias Hildebrand
09. November 2022

Auch im Oktober stand Budgetierung weit oben auf der Themenliste. Kein Wunder: Während die Tage kälter und kürzer werden, macht sich die Belastung durch Inflation und Energiepreise immer deutlicher bemerkbar. Und damit der Wunsch: Kommunikation effizienter und effektiver zu gestalten, um mit begrenzten Budgets die größtmögliche Wirkung zu erzielen.

Weiterlesen
#EssentialReads
September – Effectivity eats Efficiency for Breakfast
Elias Hildebrand
05. Oktober 2022

Bereits 1963 betonte der Ökonom Peter Drucker wie relevant es ist das Richtige zu tun, statt mit viel Energie den falschen Weg zu perfektionieren – und dabei Zeit und Geld zu verschwenden. Die Messung der Effektivität von Kommunikationsmaßnahmen ist durch die aktuell hohe Inflation sowie die Aussicht auf eine Rezession...

Weiterlesen
#EssentialReads
August: Auf Sicht fahren?
Elias Hildebrand
10. September 2022

Unternehmen befinden sich in einem Zwiespalt. Steigende Inflation und sinkende Budgets zwingen zu Entscheidungen: Bei welchen Maßnahmen macht es Sinn den Rotstift anzusetzen? Wo schaden uns morgen die Einsparungen von heute? Wie können wir noch effizienter kommunizieren? Gleichzeitig erschwert das aktuelle Umfeld diese Bewertung, denn aus großer Unsicherheit entsteht erhöhter...

Weiterlesen