Skip to content

Holistischer Content – Worauf kommt es an?

Tim Kallenbach
22. Juni 2018

Was ist Holistischer Content?

Holistischer Content bezeichnet die Gruppierung mehrerer Keywords zu einem Thema und die daraus resultierende Landingpage beziehungsweise den Text. Es werden also ähnliche Themen zusammengefasst und auf einer Seite umfangreich und ausführlich behandelt. Anstatt für jedes einzelne Keyword eine einzelne Seite zu erstellen, wird eine Seite zu einem Themengebiet erstellt.

User Experience nicht vergessen!

Stichwort SXO – Search Experience Optimization. Es lässt sich im Bereich Suchmaschinenoptimierung nicht verallgemeinern, dass ein langer Text immer besser ist. Wenn man sich jedoch bei dem Absatz des Holistischen Contents für einen langen Text entscheidet, dann ist es hier besonders wichtig die User nicht zu vergessen. Gerade lange Texte sollten sehr gut strukturiert sein, damit die einzelnen Informationen und Unterpunkte immer schnell aufzufinden sind. Ideal ist an dieser Stelle auf die Verwendung von unter anderem Inhaltsverzeichnissen, Ankerlinks, Zwischenüberschriften.

Mobile First: Es ist wichtig, dass die Texte auch über das Smartphone gut lesbar sind. Hier gibt es Infos zum Mobile First Index! Holistischer Content ist im besten Fall ein Zusammenspiel zwischen einem guten Informationsgehalt eines Textes, der optischen Aufmachung und der guten User-Führung. Ein guter Web-Text vermittelt alle relevanten Informationen und führt den Besucher.

4 Tipps, um guten holistischen Content zu erstellen

  • SEO-Content-Audit: Zunächst sollte man sich einen Überblick über die aktuelle Content-Situation auf der eigenen Website verschaffen. Welcher Content wurde bereits geschrieben? Welche Keywords wurden als Basis für diese Texte definiert? Wie viele URLs gibt und welche sind Ranking-relevant? Auf Basis eines SEO-Content-Audits kann eine gute Content-Strategie aufgebaut werden.
  • Keywords definieren: Welche Keywords sind für die Website relevant? Welche Keywords decken die Suchintention der Nutzer? Und welche Keywords lassen sich zusammenfassen, sodass sich eine Seite mit Holistischem Content aufbauen lässt?
  • Text erstellen & strukturieren: Sind die Themenfelder definiert kann der Text verfasst werden. Bereits während der Text verfasst wird, sollte er gut strukturiert werden. Sinnvoll ist es, wenn zu Beginn eine Struktur aus Zwischenüberschriften erstellt wird, auf die er Holistische Content angepasst wird.
  • Zeit & Relevanz: Das beides sind Faktoren, die sich auf den Erfolg eines Textes und somit einer Website auswirken. Gerade wenn der Holistische Ansatz verfolgt wird, ist es wichtig, dass ausreichend viel Zeit in die Keyword- und Themenrecherche sowie in die Texterstellung investiert wird. Zudem ist die Relevanz der Inhalte ein nicht zu verachtender Faktor. Ist ein Text nicht interessant und wichtig, dann wird er nicht gelesen – da bringt es einem auch nicht, wenn man Holistischen Content verfasst hat.

Aktuelle Artikel

Alle Artikel
#EssentialReads
Juli: Catch me if you can
Elias Hildebrand
05. August 2022

Keine Frage, wir leben in herausfordernden Zeiten. Der demographische Wandel zeigt sich mit dem Fachkräftemangel immer deutlicher. Die Inflation liegt seit März stetig über 7 Prozent und die Preise, insbesondere für Energie steigen. Insgesamt: ein sensibles Umfeld für Kommunikation die mehr denn je direkt funktionieren muss. Wer jedoch vermutet, dass...

Weiterlesen
#Fachartikel
Online Vertrauen aufbauen: die drei Bausteine!
Roman Swoboda
28. Juli 2022

„Nichts was es zu haben lohnt, ist einfach zu bekommen“: Das wusste bereits Theodore Roosevelt von dem wir uns dieses Zitat entliehen haben – und das kennen sicher auch Sie aus Ihrer täglichen Arbeit. Das höchste Gut, dass es aus unserer Sicht zu haben lohnt ist Vertrauen. Denn es ist...

Weiterlesen
#EssentialReads
Juni: Die Fiktion der Rationalität
Elias Hildebrand
05. Juli 2022

„Haltung zeigen ist ein grundlegendes Verständnis von Freiheit und Demokratie. Und kein Trend.“ So schreibt Steven Raymond Urry in der W&V. Er betont damit die Rolle, die Marken allein durch ihre Präsenz in z.B. Sozialen Netzwerken einnehmen – ganz gleich, ob sie es wollen oder nicht. Denn wie so oft...

Weiterlesen